Nathansbratens Blog

Bloggen zwischen Tür und Angel

Weitere Aufräumarbeiten

Da ich letztens schon begonnen habe ein wenig in den Plugins und im Code aufzuräumen habe ich das gleich weiter fortgesetzt. Die Anbindung an Facebook ist vorerst raus, bis eine performantere Lösung gefunden ist und auch die Twitter Anbindung hat das zeitliche gesegnet.

Im gleichen Atemzug wurden einige Variablen im Theme durch fixen Quellcode ersetzt um Ladezeit / Bearbeitungszeit zu sparen und das Javascript wird inzwischen Asynchron nach geladen damit der Download nicht die Darstellung blockiert. Für diejenigen die auch mit dem Page-Speed Plugin von Google herum spielen: Da gibt es jetzt tatsächlich eine 99/100.

Lediglich die nicht angegebene Bildgröße bei den Smilies verhindert das 100/100. Klingt nach Überoptimierung? Kann ich nicht abstreiten ;)! Aber es macht mir einfach Spaß ständig Neuerungen auszuprobieren und neue Techniken im Web zu nutzen. Man will schließlich auf dem laufenden bleiben.

5 Kommentare

  1. Hi! Warum stellst du das umwandeln der Smileys nicht einfach aus? Dann werden die als normaler Text geladen und schwupp hast du deine 100% :)

  2. Das wäre zu einfach ;). Ich werde sie am Wochenende wahrscheinlich mal Testweise zu einem Sprite zusammen fassen und dann die Funktion zum einbinden anpassen bzw. den passenden Hook suchen falls vorhanden.

  3. Also jetzt zeigt PageSpeed nur noch unglaublich schlechte 96/100 Punkten an. Sicherlich sehr frustrierend ;-)

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein vernünftiges Cache-Plugin mehr nützt als die meisten Theme-Optimierungen. Setzt du eines ein?

  4. Aber sicher. Hier ist aktuell W3-Total-Cache im Zusammenspiel mit APC im Einsatz und es läuft auch recht rund. Die Optimierungen am Theme sind auch eher „Nebensache“. Mir macht es einfach Spaß ständig an solchen Dingen zu basteln.

    Das Langfristige Ziel ist sowieso WordPress gegen eine eigene Lösung zu ersetzen. Da kann ich dann von Beginn an alles so entwickeln wie ich es möchte. Das Problem ist aber, wie eigentlich immer und überall, ein extremer Mangel an Zeit.

  5. Den Spaßfaktor kann ich natürlich nachvollziehen.
    Für mich sind schon die meisten der durchaus zahlreichen Optionen von w3tc ein Rätsel. Weshalb ich mir ACP auch nicht weiter anschauen werde, nachdem ich ungefähr begriffen habe, was es macht ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.