Der absolute Höhepunkt des Arbeitstages bisher ist sicherlich der vor ~3 Stunden geschehene Stromausfall. Einmal reicht nicht, daher flog die Sicherung natürlich direkt noch einmal nachdem gerade alles wieder lief. Apropros nachdem alles wieder lief: Einer unserer lokalen Entwicklungsserver tat dies nicht. Also ab zum Rack, Monitor dran und siehe da: CPU Fan Error. Einmal kräftig schlucken (immerhin hat es ca. eine Stunde gedauert bis mir jemand sagte, dass die Kiste noch nicht wieder im Netz war) und ab ins BIOS. Dort wurden mir dann auch muntere 89°C CPU Temperatur angezeigt und es blieb nicht mehr als schnell den Netzstecker zu ziehen. Kurz unsere Systemadministration informiert was los ist und schon ging es raus mit dem (mir von der Hardware her unbekannten) Server.

Was ich dann im inneren vorgefunden habe war der für mich bisher kurioseste Grund für die Fehlermeldung CPU Fan Error überhaupt. Das mal ein Kabel im Lüfter klemmt kann passieren. Das so ein standard Boxed CPU Kühler nicht unbedingt die tollsten und stabilsten Lüfter hat ist auch kein Thema. Aber hier war anscheinend alles anders wie auf folgendem Bild zu erkennen ist:

CPU Fan Error

Mäuse im Serverraum?

Der Lüfter war nicht etwa wegen der oben genannten Gründe ausgefallen. Er hat es geschafft eisern weiter zu laufen OBWOHL da was im Weg war und nach X Jahren Laufzeit (es müssten ca. 3 bis 4 sein) war jetzt am Ende eine Zuleitung zum Mainboard komplett durchgescheuert und führte entsprechend keinen Strom mehr. Ich habe echt schon viel defekte Hardware gesehen, aber ein CPU Lüfter der es noch geschafft hat den Strom zum Board vollständig zu kappen bevor er aufgibt: Respekt!