Nathansbratens Blog

Bloggen zwischen Tür und Angel

Kategorie: Terrarium (Seite 1 von 2)

Da ich selbst ein riesiger Fan der Terraristik bin kann es immer wieder vor kommen das ich über Geschehnisse im Glas- / Holz-Terrarium berichte.

Echsenwaschanlage

Da es schon wieder eine Weile her war, und man den Frühjahrsputz ja irgendwo beginnen muss, haben wir am Wochenende das Terrarium unserer Sudan-Schildechsen ein wenig auf Vordermann gebracht. Entgegen unserer Erwartung ging das diesmal wirklich leicht von statten. Beide ließen sich Problemlos fangen und mussten für die Dauer der Reinigung in die Badewanne umziehen. Zusammen mit etwas warmen Wasser um die Temperatur wenigstens notdürftig halten zu können. Keine Angst! Die beiden können schwimmen und durch etwas Schräglage der Wanne war nur eine Seite nass.

Der positive Nebeneffekt ist, dass sie gleich einmal sauber geworden sind ;). Der Wüstensand welchen wir verwenden ist wirklich unglaublich staubig und sie sahen eher aus wie wandelnde Sandhäufchen. Gut. Echsen aus dem Terrarium, den Bodengrund erneuert, noch etwas an der Technik optimiert (unser Dicker hatte die unangenehme Angewohnheit auf die Leuchtstoffröhre klettern zu wollen. Das geht jetzt nicht mehr), schnell wieder rein mit den beiden und noch eine kurze Foto-Session abhalten. Hier zwei Bilder daraus für diejenigen die nicht wissen wie eine Sudan-Schildechse aussieht. Als Tip was die Größe angeht: Kopf- bis Schwanz-Spitze zwischen 50 und 55cm. Genau lässt es sich nicht sagen, da sie selten lange genug still halten zum messen ;)

Fotografierst du mich? MICH?

Fotografierst du mich? MICH?

Warm, warm, WAAAARM!!!

Warm, warm, WAAAARM!!!

Echsen-tot auf vier Beinen

Sicherlich waren unsere Rotkehlanolis nicht mehr die jüngsten, aber so haben sie sich ihr Ableben sicherlich nicht vorgestellt. Bereits in der Vergangenheit hatte einer unserer Kater ja schon reges Interesse an unseren kleinen Echsen gezeigt. Nachdem das eingesperrt sein im Terrarium ihm aber überhaupt nicht gefallen hat war bisher auch Ruhe und so habe ich über weitere Schutzmaßnahmen nicht mehr nachgedacht: Das Terrarium blieb von den Katern unbeachtet.

Das traurige Bild welches sich vor zwei Tagen bot sollte mich allerdings davon überzeugen das es nur die Ruhe vor dem Sturm war. Wir wissen nicht welcher der beiden dann doch von seiner Neugier überzeugt wurde, aber leider ist wieder einer der Kater im Terrarium gewesen. Diesmal hinterließ er nur noch die Reste der Echsen welche jetzt entsorgt sind. Die Zyniker unter den Lesern werden jetzt sagen: Spart ihr wenigstens Strom. Ich kann nur sagen das ich Stinksauer war.

Zum einen auf mich selbst, dass ich nicht doch noch Lochblech oder etwas anderes auf das Terrarium gelegt hatte, zum anderen auf die Kater. Nun ja… als nächstes gibt es dann eine Giftschlange. Die hat wenigstens die höheren Gewinnchancen -.-

Immer, wenn man denkt es geht nicht mehr…

kommt von irgendwo ein Kater her und setzt einen oben drauf. In der Kurzfassung beschreibt das ziemlich genau das gerade erlebte. Heute Morgen ist einer der beiden, inzwischen von mir liebevoll „Drecksäcke“ getauften, Kater noch in das Terrarium eingebrochen und wurde danach doch äußert unsanft darauf hingewiesen das, dass erklimmen des Regals eine wirklich schlechte Idee ist. Ich kam heute um ca. 19:10 Uhr von der Arbeit nach Hause, habe es gewagt dort nur schnell meine Verlobte zu schnappen und mit ihr noch kurz einkaufen zu fahren, und keine 20 Minuten später wieder in der Wohnung zu sein. Wie sieht es da aus? Vom Regal ÜBER dem Terrarium wurde der Tank der Regenanlage herunter geschmissen so das, dass halbe Wohnzimmer unter Wasser stand.

Natürlich ist das kalte Wasser auf die heiße Wärmelampe getropft welche es mit einem, bekanntermaßen, lauten Knall entschärft hat und die jetzt in Trümmern liegt. Ich fange so langsam an zu glauben das ein gewisses Diabolisches Wesen von unserem Kater Besitz ergriffen hat (6)

Nachtrag zum Chaos Kater

Ob man es glauben möchte oder nicht, dass verloren geglaubte Anolis ist wieder aufgetaucht und wurde nicht verspeist. Meine Verlobte berichtete mir gerade per Instant Messenger das es sich, vermutlich von der Wärme des Geräts angezogen, auf den Fernseher gesetzt hat. Nach einer kleinen Jagd durch den Raum ist es jetzt wieder wohl behalten im Terrarium angekommen.

Chaos Kater auf Achse

Wer errät was ein Kater, ein Terrarium, ein Rotkehlanolis und Heimchen miteinander zu tun haben kriegt von mir einen Gummipunkt. Aber ich fange am besten von Vorne an. Wie jeden Morgen klingelte heute der Wecker und riss mich unsanft aus dem Schlaf. Das typische scharren der Katzenpfoten an der Schlafzimmertür ist ja inzwischen schon Gewohnheit und so schwingt man sich aus dem Bett. Was allerdings ungewöhnlich war, war die Tatsache das beim öffnen der Tür kein Kater davor saß. Im Normalfall wird man die beiden vom öffnen der Tür an bis zu dem Moment an dem es Futter gibt nämlich nicht mehr los.

Stattdessen rannte Norris wie von der Tarantel gestochen zwischen Wohnzimmer und Gästezimmer (die am weitesten entfernten Punkte in der Wohnung) hin und her. Gut, das nimmt man dann mit etwas Verwunderung einfach hin und schlurft ins Wohnzimmer um wie jeden Morgen schon einmal den PC ein zu schalten und danach im Badezimmer zu verschwinden. Mehr als den Druck auf den Schalter hab ich leider nicht hin bekommen bevor mir die Kinnlade herunter fiel.

Damit jeder ein Bild davon hat wie unser Terrarium in etwa aussieht hier ein Beispielbild (Da der Beitrag etwas länger wird habe ich hier gekürzt): Weiterlesen

Wundersame Echsenvermehrung

Nein, Nachwuchs bei unseren Rotkehlanolis gibt es leider auch dieses Jahr nicht zu verzeichnen, da wir bedingt durch den Umzug und einige andere Faktoren leider nicht die optimalen Nachzucht Bedingungen schaffen konnten. Allerdings ergab es sich durch einen Zufall, dass wir ab Freitag zwei Sudan Schildechsen ein neues Zuhause bieten können. Der Vorbesitzer kann die ledrigen Genossen aus verschiedenen Gründen leider nicht weiter behalten und hat verzweifelt jemanden gesucht der ihm seine Lieblinge (Bonny und Clyde) abnimmt.

Da meine Freundin und ich selbst begeisterte Echsen-Fans sind war die Entscheidung schnell getroffen und am Freitag fahren wir unsere neuen Schützlinge abholen. Für alle die sich bei „Sudan Schildechse“ oder auch „Brauner Schildechse“ fragen was zum Teu… das wohl ist, hier ein Bild welches unser Bekannter mit seinem Handy geknipst hat.

Eine Sudan Schildechse

Sudan Schildechse

Nach den Anolis jetzt also endlich mal ein paar Echsen die über Fingergröße hinaus gehen. Richtig was zum schmusen ;)

Ältere Beiträge