Nathansbratens Blog

Bloggen zwischen Tür und Angel

Gelb-schwarze Gefahr

Ich bin jetzt auch im Fußball nicht unbedingt ein Fan der gelb-schwarzen, aber um die geht es hier definitiv nicht. Viel mehr frage ich mich was mit der Wespen Population in Deutschland, oder aber zumindest im Münsterland, passiert ist. Seit mehreren Tagen umkreisen mich im Garten häufiger Exemplare welche gefühlt die Größe eines Jumbo Jets haben. Während ich am Anfang noch dachte, dass es vielleicht Hornissen sind würde ich das nach etwas Recherche im Internet inzwischen ausschließen.

Bin ich der einzige, der das so beobachtet hat? Oder werden die Wespen auch bei Euch immer größer? Warum ich dieses Thema überhaupt aufgreife ist schnell erklärt. Ich bin wirklich kein Insektenfeind. Auch Arachnophobie oder ähnliches ist mir Fremd. Bei Bienen, Wespen, Hornissen oder Hummeln hört meine Freundschaft zu den Krabbeltieren allerdings auf und schlägt in ein sehr flaues Gefühl in der Magengegend um. Ich kann sie einfach nicht ausstehen und daher empfinde ich die Beobachtung, dass die Biester auch noch größer werden persönlich ziemlich beunruhigend.

7 Kommentare

  1. Hallöchen Holger/Nathansbraten!

    Also zumindest vor Hummeln braucht man eigentlich keine Panik oder so bekommen, die sind froh, wenn sie mit ihrem eigenen Gewicht klar kommen. ;-)

    Anders sieht es aber mit Wespen aus, deine Beobachtung kann ich hier in Augsburg irgendwie bestätigen. Ich wohne hier gleich um’s Eck vom Lech und zwei Parks, da schwirren einem ja ganz nette Brummer entgegen! :-(

    Fenster öffnen für frische Luft? Nur mit genügend Ausdauer und einer Fliegenklatsche aus Stahlbeton, sonst habe ich am Abend ein ganzes Wespennest hier in meiner Wohnung! Und aggressiv sind die Viecher! :-O

    Grüße aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

    Mike, TmoWizard

  2. Klar sind Hummeln z.B. vollkommen Harmlos. Auch der Rest der gelb-schwarzen Fraktion ist an sich erst einmal total freundlich eingestellt (solange man sie in Ruhe lässt). Aber leider sind solche unangenehmen Gefühlsregungen nicht immer ganz rational und irgendwie kann ich meine Abneigung nicht überwinden in diesem Fall.

    Die Tatsache, dass man von eben diesen Viechern anscheinend häufiger mit einer Pflanze verwechselt wird die man unbedingt anfliegen und nerven muss macht es nicht besser. Irgendwo hat glaube ich jeder einen wunden Punkt, was die Tier- oder Insektenwelt angeht, und bei mir liegt er definitiv hier ;).

    Interessant finde ich daher, dass ich wirklich nicht der einzige bin dem ein Größenzuwachs aufgefallen ist.

  3. Wie gross sind die wirklich?

  4. Ich hab mich noch nicht mit dem Lineal dran getraut ;). Aber geschätzt haben die durchschnittlich zwischen 20 bis 30 mm. Manchmal vielleicht etwas mehr. Wenn ich dann lese, dass die heimische (Deutsche) Wespe eigentlich zwischen 13 und 17 mm liegt scheint es sich um eine „Import Art“ zu handeln.

    Für eine Hornisse, wo die Größe ja passen würde, fehlt die charakteristische rötliche Färbung. Entweder ich habe zufällig nur Königinnen auf der Suche nach einem neuen Platz für ein Nest gesehen oder es handelt sich tatsächlich um eine Sorte die hier ursprünglich nicht heimisch war. So zumindest meine, absolut nicht fachmännische, Einschätzung ^^

    [EDIT]
    Hab mal ein wenig gesucht und es ist gar nicht so abwegig, dass es Königinnen waren. Durch den späten Start des Frühlings wären die wohl jetzt unterwegs und suchen tatsächlich neue Orte für Kolonien. Arbeiter / Drohnen sollte man aktuell hingegen weniger sehen. Das wäre natürlich des Rätsels Lösung.

  5. also den zweiten punkt meine ich… den hornissenschwärmer

  6. Ne, kommt auch nicht hin. Bei meinen Bekanntschaften hier waren keine Haare zu sehen. Ist jetzt aber auch schon wieder ein paar Tage her, dass die Brummer hier rum flogen. Daher denke ich tatsächlich, dass es verspätete Königinnen waren. Es war ziemlich lange kalt und entsprechend verschiebt sich alles etwas nach hinten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.