Es kommt immer häufiger vor das man auf Facebook über ein Video stolpert welches halbwegs interessant klingt (Es könnte ja was zu bloggen geben) und am Ende steht man vor der Wahl ob man schon „Gefällt mir“ klickt bevor man das Video überhaupt gesehen hat oder es einfach bleiben lässt. Wer mich kennt vermutet schon richtig: Ich lasse es bleiben. Allerdings finde ich es interessant, dass Facebook hin nimmt das auf diese Art und Weise abertausende von falschen „Gefällt mir / Like“ Klicks erzeugt werden weil der durchschnittliche Nutzer natürlich einfach drauf klickt, aber andererseits einen riesigen Aufriss macht weil Heise (z.B.) die 2 Klick Lösung mit dem originalen „Gefällt mir“ Button vertreiben will. Datenschutz ablehnen, aber gefälschte Daten hinnehmen? Das fällt für mich ganz klar unter die Kategorie „Fragwürdig“ und daher ist mein Wort zum Montag Dienstag!

Für mich persönlich wurde der Entschluss Facebook hauptsächlich beruflich und ansonsten nur noch für den Blog als Quelle für potentielle Leser zu nutzen schon vor längerer Zeit getroffen denn mir gehen die Anfragen ob man nicht dies spielen will oder das ansehen will mächtig auf den Senkel. Dennoch kann man nicht abstreiten, dass es zum Beispiel für Unternehmen in der Medien-Branche ein unheimlich mächtiges Medium ist um seine Informationen zu verbreiten. Immer dieses für und wieder…