Ich muss hier einmal meinen deutlichen Respekt an alle Frauen aussprechen, welche es auf sich nehmen ein neues Leben in die Welt zu setzen. Sicherlich ist es nicht bei allen so wie in unserem Fall… aber was man als Frau nicht alles über sich ergehen lassen muss. Neben einem einwöchigen Krankenhausaufenthalt und dem schon einmal erwähnten hohen Blutdruck gesellt sich seit neustem noch eine schwache Form von Diabetes zu den „Nebenwirkungen“ der Schwangerschaft.

Daher muss meine baldige Ehefrau (am 14. ist es so weit) jetzt auch noch viermal täglich einen tropfen Blut für den Zuckertest opfern. Kopf hoch Maus, dass geht alles wieder vorbei! Einen Blogpost zur Aufmunterung und Respekts-Bekundung ist es in jedem Fall wert!