Vielleicht sehe ich das ja wirklich zu Engstirnig oder bin dahingehend etwas zu Gradlinig… aber ich frage mich wirklich gerade ob ich hier so falsch liege. Vor einiger Zeit fand es ein Spieler sehr interessant einen Fehler in der Programmierung eines Spieles massiv auszunutzen und sich dadurch in der Rangliste relativ auffällig nach oben zu katapultieren. So etwas bleibt natürlich, gerade wenn man so auffällig damit hausieren geht, nicht lange unentdeckt und der Spieler wurde gesperrt. Nach ein wenig Serverlogs büffeln und Quelltext durchforsten war uns dann irgendwann auch klar wie das ganze von statten ging und einer unserer Programmierer schloss die Lücken recht schnell.

Der Spieler aber versuchte uns weiterhin per Support begreiflich zu machen das ja niemand zu schaden gekommen wäre und es doch alles halb so schlimm ist und überhaupt ist er ja eine ganz arme Socke weil wir ihn ja ohne Grund sperren würden. Außerdem wären da ja noch vieeeeeeeeel mehr Dinge an denen er „arbeite“. Jetzt denkt sich der geneigte Leser natürlich „Super, dann werden ja jetzt einige Fehler im Spiel behoben werden“. Aber weit gefehlt…

Es gibt noch viel mehr Dinge, aber ich kann Euch das nur sagen wenn mein Account wieder frei ist. Auch die Ansage das man das Thema bzw. die Richtung wo der Fehler angeblich zu finden sein soll sicherlich auch ohne den Account nennen kann führte nicht zur gewünschten Information. Zur Sicherheit wurde der Person hinter dem Account natürlich ein virtuelles Hausverbot erteilt und er darf bei uns keinerlei Dienste / Spiele mehr nutzen. Darüber hat sich dann tatsächlich ein anderer Spieler beschwert…

Ist mein Verständnis für Regeln wirklich so falsch? Sehe ich das zu eng? Ich kam jedenfalls aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus als mir derjenige auch noch erzählen wollte das ja niemand zu Schaden kam… Nur mehrere tausend Spieler die sich ihre Ranglisten-Plätze fair erspielt haben. Aber wer sind schon die anderen da… die in Ruhe ihr Spiel spielen wollen… unwichtiges Pack… :roll: