Der Arbeitstag ist vorbei, die Koffer Zuhause sind schon gepackt und eigentlich braucht man morgen Früh nur noch in das Auto steigen und ab geht es gen Osten um zu den zukünftigen Schwiegereltern zu reisen. Schließlich will man Silvester ja zusammen mit der Verwandtschaft genießen und entspannt feiern. Ach ja, tanken und Öl nachfüllen wollte ich ja noch! Also nichts wie ran an die Tankstelle, einen Liter Öl sowie eine Tankfüllung erwerben und dann endlich zurück zur Heimat. Was dann passiert möchte ich mit einer kleinen Smiliestrecke beschreiben:

Klackklackklackklackklack… :?: Hmm, nochmal… KlackklackklackklackKLACK! :neutral: Was ist denn jetzt los? Das Auto will mich wohl verar….. :shock:. Ok, jetzt noch einmal gaaaaaanz von vorne. Klackklack(den Rest kennt ihr). :sad: Ich dreh gleich durch. Ein panischer Blick zur Zapfsäule und auf die Ölflasche folgt selbstverständlich. Falsches Benzin? Falsches Öl? Ne, passt alles. :mad: DAS IS NICHT WAHR! :evil: ICH REISS DIE KARRE IN STÜCKE. Ein Blick auf den Bordcomputer verriet auch nur das es einen Fehler im Fahrzeug gibt. Dargestellt durch ein nettes „F“.

Was bleibt einem anderes als den Autoclub anzurufen. Nix. Also auf den Mechaniker gewartet der dann (GOTT SEI DANK) relativ schnell feststellte das es ganz harmlos war. Die Batterie war platt und wollte nicht mehr laden. Mir rutschte zugegebenermaßen das Herz in die Hose als das Auto stehen blieb und es trieb mir die Schamröte ins Gesicht als ich die Ursache erfuhr. Nachdem ich gerade getankt und mit dem Öl rangiert hatte hab ich schon den Exitus des Motors vor mir gesehen und war doch überrascht das es so simpel war.

Der nette Herr hat uns dann noch für 70 Euro (10% Autoclub-Rabatt *hust*) eine neue Batterie eingebaut und dem Urlaub steht jetzt nichts mehr im Wege. War ja klar, dass noch irgendwas passieren muss nachdem es bisher so reibungslos lief.