Nathansbratens Blog

Bloggen zwischen Tür und Angel

Auszubildende und ihre Einstellung

Ich bin mir langsam nicht mehr sicher ob es an mir liegt, und meine Erwartungen einfach zu hoch sind, oder ob wirklich von Jahr zu Jahr immer unbelehrbare Auszubildende hier eintreffen. Persönlich kann ich mir zumindest nicht erklären warum jegliche Kritik oder Anleitung welche ein Mitarbeiter mit ausreichend Erfahrung und beinahe dem doppelten Lebensalter einfach so an ihnen abprallen kann.

Es besteht offensichtlich keinerlei Interesse mehr über den Tellerrand der gerade gestellten Aufgabe hinaus zu blicken und selbstständig weitere Probleme zu erkennen oder auch nur mehr als eine Sekunde lang darüber nachzudenken warum etwas, so wie es im Moment ist, nicht funktioniert. Stattdessen werden Kollegen mit „das ist halt so“ oder einem Gesichtsausdruck welcher schon deutlich aufzeigt das der Hintergedanke „lass den mal reden“ gerade durch die Hirnwindungen huscht abgespeist.

Selbst habe ich, zugegebenermaßen, keine herkömmliche, betriebliche Ausbildung genossen. Meinen Vorgesetzten und auch gleich gestellten gegenüber hätte ich in jungen Jahren allerdings deutlich mehr Respekt entgegen gebracht. Aber vielleicht haben sich die Zeiten auch einfach geändert…

2 Kommentare

  1. Ne das kann schon sein, bei uns wurden die Azubis und Ihre Einstellung auch immer schlechter. Resultat, in meinem Lehrjahr wurden noch 6 Azubis eingestellt, jetzt nur noch 2.

  2. Es soll wohl aber auch noch Azubis geben die auf das hören was gesagt wird.
    Aber leider ist das nicht immer so vor allem dann wenn es keine Konsequenzen gibt wenn man immer und immer wieder genau das Gegenteil von dem tut was man machen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.